AMALGAMSANIERUNG:GESÜNDER UND SCHÖNER

Leider ist Amalgam bis heute das Füllungsmaterial, welches von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt und empfohlen wird, da es billig und dabei dennoch sehr haltbar ist.

Amalgam-Füllungen sind aber nicht nur in ästhetischer Sicht problematisch, sondern können auch die Gesundheit und das Wohlbefinden belasten.

Amalgam enthält Quecksilber (das giftigste nicht radioaktive Element) und verschiedene Schwermetalle.

Diese werden durch die normale tägliche Benutzung der Zähne aus den Füllungen freigesetzt und vom Körper aufgenommen.

Schwermetalle sind im Körper nachweisbar in Organen, Bindegewebe, Nervengewebe, Gehirnstrukturen, Kieferknochen und im Gewebe Neugeborener von Müttern mit Amalgamfüllungen
Schwermetalle belasten den Stoffwechsel, das Immunsystem und die Enzymtätigkeit im Körper.

Sollten Sie sich für einen Austausch Ihrer Füllungen interessieren, oder Fragen zu dem Thema haben, sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.